Kostenloser Versand

Dein Warenkorb

${ cartError }

Pickel während der Periode? Schenke deiner Haut eine Extraportion Liebe

Pickel während der Periode

 

Die monatliche Menstruation ist oftmals schon nervig genug: Stimmungsschwankungen, Essanfälle, Bauchschmerzen und zu allem Überfluss auch noch Akne Ausbrüche.

 

Etwa zwei Wochen vor dem Einsetzen der Periode, beginnen die Hormone zu schwanken, was leider hier und da oftmals ein paar neue Pickel verursacht. 


Hormonelle Pickel

 

Zusätzliche Pickel, die du oftmals während der Periode bekommst, werden auch als hormonelle Pickel bezeichnet. 

 

Der Körper produziert zu dieser Zeit mehr Progesteron und gleichzeitig nimmt das Hormon Östrogen ab. Östrogen ist das wichtige weibliche Sexualhormon, das den Menstruationszyklus und eine mögliche Schwangerschaft reguliert. Dies sind auch genau die Hormone, die die Talgproduktion und die daraus resultierende Akne beeinflussen. Vor allem während der Periode kommen diese Hormone ins Spiel und erhöhen die Wahrscheinlichkeit neue Pickel und Hautunreinheiten zu bekommen. Schenke deiner Haut also vor allem in dieser Zeit eine Extraportion Liebe! Lies weiter, um zu erfahren, wie.

 

Pickel während der Periode: Wie du deine Haut richtig pflegst

1. Verwende lauwarmes Wasser, um dein Gesicht zu reinigen

Heißes oder kaltes Wasser kann zu mehr Pickeln führen

 

2. Vermeide es, dein Gesicht anzufassen

Versuche deine Pickel nicht auszudrücken. Du kannst es einfach nicht lassen? Dann wasche dir vorher die Hände.

 

3. Vermeide Stress

Du bist beruflich stark eingespannt, versuchst viel Sport zu treiben und willst auch noch genügend Zeit für Freunde und andere schöne Dinge haben? Das kann für uns alle stressig sein. Ganz entkommen können wir dem Stress zwar nicht, aber man sollte versuchen, ihn so weit wie möglich zu vermeiden. Warum ist das gerade für unsere Haut so wichtig? Da der Körper sonst mehr Cortisol, das Stresshormon, produziert, welches während deiner Periode zu Pickeln führt. Bewahre also einen kühlen Kopf. Wortwörtlich.

 

4. Ernähre dich gesund

Bei der Hautpflege von innen heraus, ist die Ernährung natürlich ein unverzichtbarer Bestandteil. Denk dran: Zucker ist leider hinderlich, wenn du eine glatte Haut ohne Pickel möchtest. 

 

5. Trage Kleidung aus natürlichen Materialien

Beispiele sind Kleidung aus Baumwolle und Wolle. Natürliche Stoffe lassen die Haut besser atmen. Nicht atmungsaktive, synthetische Stoffe führen dazu, dass Schweiß und Bakterien auf der Haut bleiben. 

 

Quelle

 

https://mens-en-gezondheid.infonu.nl/aandoeningen/106799-wat-is-acne-en-hoe-voorkom-je-het.html