dieser Artikel bezieht sich nicht auf unsere Produkte

Beauty

Kämpfst du mit trockener Haut? Wir haben die beste Pflege für dich.

dieser Artikel bezieht sich nicht auf unsere Produkte


Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers. Sie kann normal, fettig, trocken, eine Kombination aus fettig und trocken oder empfindlich sein. Im Idealfall möchte man eine normale Haut haben (kleine Poren und einen ebenmäßigen Teint), aber das ist leider nicht jedem gegönnt. Hast du trockene Haut? Dann leidest du bestimmt ab und zu unter Schuppen oder trockenen Stellen. Keine Sorge, es gibt zum Glück viele Möglichkeiten, trockene Haut durch gute Pflege zum Strahlen zu bringen.

Was ist trockene Haut?

Die Haut dient als Schutzschicht des Körpers. Sie hält Keime, Giftstoffe und Sonnenlicht fern und sorgt dafür, dass der Feuchtigkeitsgehalt aufrechterhalten wird. Wenn die Hornschicht (die äußere Schicht) geschädigt ist, verliert man viel Feuchtigkeit, was dann zu trockener Haut führt. Diese findet man häufig im Gesicht, an Händen, Armen und Beinen. Und vorsicht, bei einem Mangel an Fetten kann unsere Haut ebenfalls weniger Feuchtigkeit speichern.
 

Tipps zur Pflege von trockener Haut:

Dusche nicht zu lange und nicht zu heiß

Heißes Wasser spült wichtige Fette von unserer Haut ab. Diese Fettschicht ist sehr wichtig, um die Haut zu schützen und ihren Feuchitigkeitsgehalt aufrecht zu erhalten. Lieber jeden zweiten Tag duschen, ist also gar keine so schlechte Idee. Solltest du trotzdem nur ungerne auf einen Duschgang verzichten und jeden Tag in die Dusche hüpfen wollen, verstehen wir das voll und ganz. Deshalb unser Tipp: halte es kurz und dusche nicht zu heiß.

Verwende nicht zu viel Seife

Das ist genau dasselbe, wie wenn man zu lange oder zu heiß duscht, denn Seife löst ebenfalls die Fettschicht unserer Haut auf. Es ist also besser, ein Produkt auf Ölbasis zu verwenden oder ganz einfach: nur Wasser.

Der Winter ist zurück ist und es wird langsam wieder kalt: vergiss nicht dich schön warm anzuziehen und trage Handschuhe

Du kennst es bestimmt: besonders spröde Lippen und trockene Hände bei niedrige Temperaturen. Das liegt daran, dass die kalten Wintermonate auch kalte, trockene Luft mit sich bringen. Ziehe dich also schön warm und kuschelig an, um eine zusätzliche Austrocknung deiner Haut zu vermeiden.

Keine Peelings mehr

Wenn du trockene Haut hast, solltest du besser keine Peelingsalze in der Dusche verwenden, denn dadurch wird trockene Haut nur noch mehr geschädigt.

Trockne dich nach dem Duschen sanft ab

Wenn du trockene Haut hast, solltest du deinen Körper sanft abtupfen, anstatt ihn mit einem Handtuch abzureiben. Warum? Auch starkes Reiben kann deine Haut schädigen.
 

Quelle: https://www.gezondheidsplein.nl/aandoeningen/droge-huid/item40524 https://www.huidarts.com/huidaandoeningen/droge-huid/