dieser Artikel bezieht sich nicht auf unsere Produkte

Beauty

7 Tipps für eine gute Hautpflege im Sommer.

dieser Artikel bezieht sich nicht auf unsere Produkte

@gabunion

Die Temperaturen steigen jeden Tag auf über 20 Grad, die Sonne zeigt sich von ihrer besten Seite und die Terrassen sind voll: Der Sommer ist wieder da! Strände und Parks sind voll. Alle denken das Gleiche: Lasst uns die blasse Haut so schnell wie möglich gegen eine schöne Sommerbräune austauschen! Nach einer langen Zeit geprägt von Regen, Windböen und Kälte fühlen sich diese Sonnenstrahlen wunderbar an. Aber nicht ohne Folgen, denn der Sonnenbrand ist bei vielen leider vorprogrammiert. Da die Sonne sehr schädlich für unsere Haut sein kann, ist es wichtig, dass wir uns gut um sie kümmern. Eine gute Hautpflege Routine hilft hier allemal! Wir haben uns die Zeit genommen und dir für die perfekte Sommer Routine eine Liste vorbereitet : 7 Tipps für eine gute Hautpflege im Sommer.

Tipp 1: Auftragen, auftragen, auftragen!

Trage deine Sonnencreme mindestens 30 Minuten bevor du in die Sonne gehst auf und creme dich daraufin alle 2 Stunden ein. Der auf dem Produkt angegebene Faktor schützt dich tatsächlich nur während der ersten zwei Stunden. Danach lässt die Wirkung nach und du solltest deinen ganzen Körper erneut mit einem Sonnenschutzmittel eincremen. Dermatologen empfehlen mindestens den Faktor 30. Dieser bietet 96 % Schutz vor schädlichen UV-B-Strahlen. Hast du eine empfindliche Haut? Dann wird Sonnenschutz mit dem Faktor 50 empfohlen. Wusstest du, dass du sogar einen Sonnenbrand bekommen kannst, wenn du im Schatten sitzt? Das liegt daran, dass die Sonne zum Beispiel von Sand, Meer und Wasser reflektiert wird.

Tipp 2: Zwischen Mittag und 16 Uhr nicht in die Sonne gehen

Im Sommer ist die Sonne zwischen Mittag und 16 Uhr am stärksten. Gute Hautpflege im Sommer bedeutet manchmal, die Sonne vorübergehend zu meiden. Sonst läufst du schnell in Gefahr, einen schlimmen Sonnenbrand zu bekommen und das möchtest du sicher nicht.

Tipp 3: Schütze deinen Kopf, Hals und deine Augen besonders gut

Trage am besten einen Hut und eine Sonnenbrille, um deine Kopfhaut und Augen vor der Sonne zu schützen. Warum? Es ist ziemlich schwierig, Sonnenschutzmittel auf die Kopfhaut aufzutragen und ein Hut kann nicht nur vor einem Sonnenbrand sondern auch vor einem Sonnenstich schützen. Ein Sonnenstich oder auch ein Hitzschlag, können Folge von zu viel Hitze und Sonneneinstrahlung auf Kopf und Hals sein. Auch unsere Augen sind einer der empfindlichsten Teile unseres Körpers. Deshalb sollten du diese ebenfalls immer gut schützen und eine ausreichend große Sonnenbrille tragen.

Tipp 4: Viel Wasser trinken

Natürlich schwitzt man viel mehr, wenn die Sonne auf einen scheint. Schwitzen heißt: Körperflüssigkeit verlieren. Einer der wichtigsten Tipps für eine gute Hautpflege im Sommer ist, viel Wasser zu trinken. Dies hilft, deine Körperflüssigkeit zu erhalten oder wieder aufzufüllen. Trinke mindestens eineinhalb Liter Wasser pro Tag. Den ganzen Tag unterwegs? An einem Wasserhahn kannst du kostenloses (gekühltes) Trinkwasser auf der Straße bekommen. Dies ist in den Niederlanden bereits an mehr als 1.800 Stellen möglich!

Tipp 5: Lerne, wie man der Haut Feuchtigkeit spendet

Besonders an sonnigen Tagen ist es wichtig, unserer Haut besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Um Hautalterung und trockene Haut vorbeugen zu können, haben wir unser Beauty Ergänzungsmittel von Clear & Pure für dich! Die Kapseln pflegen die Haut von innen heraus und tragen zur Hydratation und Elastizität deiner Haut bei.

Tipp 6: Kümmere dich um dich selbst

Schlafe ausreichend, ernähre dich weitgehend gesund, treibe Sport und versuche deinen Stress zu reduzieren. Auch dies sind wesentliche Bestandteile, die in der Liste der guten Hautpflege im Sommer auf keinen Fall fehlen dürfen. Ein ungesunder Lebensstil äußert sich oft in ungesunder, schlecht aussehender Haut.

Tipp 7: Reinige deine Haut

Eine tolle Sache am Sommer ist, dass man viel im Freien ist. Leider bringt das auch einige Nachteile mit sich: Die Luftverschmutzung beeinträchtigt unsere Haut, was langfristige Schäden verursachen kann. Es empfiehlt sich daher, die Haut regelmäßig gründlich zu reinigen, um äußeren Schmutz wie Abgase, Straßenschmutz und Bakterien zu entfernen. Achte aber darauf, dass du nicht zu viel Seife verwendest. Wasser allein reicht hier oftmals vollkomen aus.